Bewegung, Sport und Spiel sind zentrale Bildungselemente im Lebensalltag von Kindern.  Durch das 2010 verabschiedete Kinderbildungsgesetz wurde in Nordrhein-Westfalen der Bildungs- und Erziehungsauftrag von Kindertageseinrichtungen gestärkt und im Jahr 2011 durch „Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren“ präzisiert. Ein bedeutendes Ziel ist, den Kindern- und Jugendsport im Sportverein durch Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen zu entwickeln.

 

Anerkannter Bewegungskindergarten

Das Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW“ wird an Kindertageseinrichtungen verliehen, die die erforderlichen Qualitätskriterien erfüllen und sich damit am Programm "NRW bewegt seine KINDER!" beteiligen. Im Programm ist die Bewegungsförderung als ein pädagogischer Schwerpunkt verankert. Die Kooperation zwischen Sportvereinen und Kindertageseinrichtungen ist zentraler Bestandteil des Konzeptes.

Link zur Programmseite der Sportjugend NRW: www.sportjugend.nrw/unser-engagement/fuer-kinder/bewegungskindergarten

 

Kinderbewegungsabzeichen (KIBAZ) - Der Bewegungsparcours für Kinder

Mindestens zehn Bewegungsstationen in Form eines Parcours durchlaufen die Kids ohne Zeitbegrenzung. Das Kibaz soll den teilnehmenden Kindern Spaß machen und daneben auch die sportmotorischen Fähigkeiten fördern, nicht aber die Leistung der Kids messen. Kindgerechte und altersdifferenzierte Bewegungsaufgaben an verschiedenen Bewegungsstationen entsprechen den fünf Bereichen der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung. Das Kibaz wird durch einen Sportverein in Zusammenarbeit mit Kitas und/oder Grundschulen durchgeführt. Kitas oder Grundschulen, die das Kibaz in Kooperation mit einem Sportverein durchführen wollen, wenden sich bitte direkt an einen Sportverein in ihrer Nähe oder an den für sie zuständigen Stadt- oder Kreissportbund.